Lage


In dem herrlich begrünten Stadtviertel Prati genießt das 4-Sterne-Hotel Giulio Cesare in Rom eine beneidenswerte und strategische Lage in der Nähe der U-Bahn-Haltestelle und der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Lepanto der Stadt.

Vom Hotel aus erreichen Sie in wenigen Gehminuten die Vatikanstadt und können in den dortigen Museen die weltweit berühmten Kunstwerke von unschätzbarem Wert sowie die herrlichen Meisterwerke wie zum Beispiel die Kuppel der Peterskirche und die Sixtinische Kapelle von Michelangelo bewundern.

Nachdem Sie den Tiber überqueren, werden Sie hingerissen sein von der beeindruckenden Piazza del Popolo. Sie ist ein würdiges Präludium des Parks von Villa Borghese, einem immensen Grünbereich, ideal zum Entspannen und für eine Besichtigung der Galleria Borghese.

Versäumen Sie nicht die herrliche Piazza Navona mit ihren Brunnen und der Kirche St. Agnes zu besichtigen sowie eine der historischen Straßen des Zentrums von Rom, Via dei Coronari.

Möchten Sie indessen lieber die für die dolce vita berühmte Via Veneto aufsuchen, dann erreichen Sie diese mit der U-Bahn nach wenigen Minuten und können dabei gleich die wunderschöne Spanische Treppe hinuntersteigen und sich von diesem traumhaften Ort betören lassen.

Direkt vor der Piazza beginnt die berühmte Shoppingmeile Via dei Condotti mit ihren schicken Boutiquen und den Ateliers der berühmtesten italienischen Modeschöpfer.

Für eine gemütliche Kaffeepause müssen Sie unbedingt dem historischen Cafè Greco, einem der ältesten Lokale Roms einen Besuch abstatten, denn hier treffen sich auch heute noch Schriftsteller und Intellektuelle.

Ein Aufenthalt im Hotel Giulio Cesare macht es auch Geschäftsleuten möglich, bequem in wenigen Gehminuten die wichtigsten Ministerien und Regierungsämter, das Zivilgericht, das Revisionsgericht, den Rechnungshof und die Niederlassung der Rai zu erreichen.

Das Stadtviertel Prati

Das Stadtviertel Prati entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts und verdankt seinen Namen den ausgedehnten Grünflächen, die einst die Engelsburg umgaben und die bis Ende des neunzehnten Jahrhunderts als Exerzierplatz für die Armee dienten. Sämtliche Straßen des Viertels wurden daher mit dem Namen kaiserlicher und aus der Zeit des Risorgimento stammender Helden benannt. Heute gilt Prati mit seinen wunderschönen Jugendstilvillen und den eleganten, nach dem Stil des Königs Umberto I. gebauten Palazzi als einer der schönsten Stadtteile Roms.

Anreise

Mit dem Zug

Am Bahnhof Termini fahren Sie mit der U-Bahnlinie A in Richtung Battistini und steigen an der Haltestelle „Lepanto“ aus.
Laufen Sie den Viale Giulio Cesare entlang in Richtung Tiber und biegen Sie an der zweiten Querstraße rechts in die Via Orsini ein, dann gleich in die linke Querstraße Via degli Scipioni. Noch wenige Schritte weiter und Sie stehen vor dem Hotel.

Mit dem Flugzeug

Am Flughafen Fiumicino nehmen Sie den Zug Leonardo Express bis zum Bahnhof Termini, während Sie am Flughafen Ciampino mit dem Shuttlebus ebenfalls bis zum Bahnhof Termini fahren. Von hier aus fahren Sie mit der U-Bahn wie in der Beschreibung “Mit dem Zug” weiter.
Sie können den vom Hotel Giulio Cesare angebotenen Transferservice reservieren: ein Privatauto mit Fahrer wird Sie direkt vom Flughafen oder vom Bahnhof abholen.

Mit dem Auto

Von Norden

Nachdem Sie den Grande Raccordo Anulare (GRA) (Großen Ring) erreicht haben, fahren Sie weiter in Richtung Fiumicino – Civitavecchia und an der zweiten Ausfahrt Nr° 6 Flaminio / Stadio / Roma Centro ab. Folgen Sie den Hinweisen in Richtung Vatikan.
An der Brücke Ponte Milvio (Olympiastadium) angekommen, fahren Sie weiter bis zum Lungotevere, wobei Sie bis zur Ampel der Piazza delle Cinque Giornate direkt am Fluss entlangfahren. Schlagen Sie bei der Unterführung die Seitenstraße ein und biegen Sie an der ersten Straße rechts in den Viale Giulio Cesare ein. An der ersten Ampel fahren Sie links in die Via Virginio Orsini und gleich darauf in die nächste Straße links, die Via Scipioni.
Schon sind Sie am Hotel angekommen.

Aus Richtung Süden

Nachdem Sie den Grande Raccordo Anulare (GRA) (Großen Ring) erreicht haben, fahren Sie weiter in Richtung Florenz und folgen den Hinweisen wie in der Beschreibung “Von Norden”.